Bardogs Mobility Class

Beschreibung

Egal ob Bürogummi oder Bewegungsfreak, in der Mobility Class verbesserst Du Deine Beweglichkeit und gibst Deinen Muskeln, Sehnen und Gelenken auch von der regenerativen Seite her einen wichtigen Impuls. Wir arbeiten sowohl an Deiner aktiven als auch an Deiner passiven Beweglichkeit, sodass Dein Körper, zusammen mit Deinem Krafttraining, optimal ausgeglichen und leistungsstark, sowie minimal verletzungsanfällig ist. Lerne Dich auszugleichen und wie sich Dein Körper danach besser anfühlt.

Location:

Home of Bardogs
Heinrichstutzstrasse 27
8902 Urdorf
»Auf Google Maps ansehen«

Jetzt Buchen

FAQ

Was ist Mobility?

Mobility beschreibt die aktive Beweglichkeit in einem Gelenk. Dabei wird der Bewegungsumfang durch eine aktive und willkürliche Bewegung (motorische Kontrolle) erreicht. Der grösstmögliche Bewegungsumfang wird nur durch die eigene Muskelkraft erreicht. Beispiele von Mobility sind der Squat Sitz, der Middle Split, oder der Ausfallschritt. Mobility besteht aus Stretching (zur Verbesserung der Flexibility), myofaszialer Selbstmassage (zur Verbesserung der Gleitfähigkeit der Faszien) und Muskelstärkung.

Was ist der Unterschied von Mobility und Flexibility?

Mobility beschreibt die aktive Beweglichkeit, während Flexibility die passive Beweglichkeit beschreibt. In der Mobility wird der Bewegungsumfang durch eine Muskelkontraktion des Antagonisten, während in der Flexibility der Bewegungsumfang durch einen Partner, Gewichte oder ähnliches erreicht wird. Ein Beispiel der Mobility ist der Middle Split im Stehen, während diese Position liegend mit den Beinen an der Wand und Gewichten an den Füssen Flexibility ist. Oder ein Schulteröffner bei dem man die Hände an einer Stange hat und in die Schulter liegt Flexibility ist, ist das Schulteröffnen im Stehen Mobility, da es durch Muskelkontrolle erreicht wird. Flexibility steht jedoch nicht alleine, sondern ist ein Teil der Mobility, denn ohne passive Beweglichkeit kann auch aktiv kein grosser Bewegungsumfang erreicht werden.

Wie oft kann ich Mobility trainieren?

Mobility kann grundsätzlich jeden Tag trainiert werden. Die Muskelkontraktionen sind nicht stark ermüdende, sodass der Muskel bis am nächsten Tag genügend erholt ist. Die Gelenke regelmässig durch einen grossen Bewegungsumfang führen hilft einen grossen Bewegungsumfang zu erhalten oder schneller einen grösseren Bewegungsumfang zu erreichen.

Wann soll ich Mobility anwenden?

Mobility kann immer angewendet werden. Vor dem Training hilft es die Gelenke zu schmieren und auf den Bewegungsumfang vorzubereiten, die Muskulatur besser zu durchbluten und deine Beweglichkeit kurzfristig zu steigern. Als eine eigene längere Trainingseinheit hilft es deine Beweglichkeit langfristig zu verbessern und erhalten. Nach dem Training kann sie der Regenration helfen, bringt beanspruchte und verkürzte Muskeln wieder in ihre ursprüngliche Länge und hilft der Durchblutung, sodass Abfallstoffe des Trainings abgeführt und die Mikroverletzungen im Muskel geheilt werden können.

Für was ist Mobility gut?

Mobility hilft dir deine aktive Beweglichkeit zu verbessern oder bis ins hohe Alter zu erhalten. Dies verbessert dein Wohlbefinden und die Gelenksstellung. Ausserdem kann es die Effizienz und Sicherheit deines Trainings vergrössern. Als Ausgleich zum Training hilft es dir gegen verkürzte und verspannte Muskeln und deinen Bewegungsumfang zu vergrössern.

Was wird in eurer Mobility Class angeschaut?

In unserer Mobility Class wird die Mobility des ganzen Körpers angeschaut. Häufig eingeschränkte Gelenke Schultern, Hüfte, Sprunggelenk, etc.) werden hauptsächlich thematisiert, sodass sich deine aktive Beweglichkeit verbessert und du eine höhere Performance erzielen kannst. Ausserdem ist es hervorragend für die Regenration und Verletzungsprophylaxe. Je nach dem für was sich der Trainer entscheidet, wird auch hier die Stunde in Full Body, Lower Body oder Upper Body unterteilt.

Ich bin sehr unbeweglich, ist das ein Problem?

Nein. Jedes Level an Beweglichkeit ist in unserer Mobility Class willkommen. Jeder startet irgendwo, und eine schlechte Beweglichkeit als Ausrede zu benutzen macht die Situation nur noch schlimmer. Unsere Trainer haben für jede Übung eine Alternative oder einfachere Übung bereit, sodass jedes Level individuell optimal gefordert wird. Starte jetzt und beginne dich besser zu fühlen!

Was hat Mobility mit Calisthenics zu tun?

Viele Skills im Calisthenics erfordern ein hohes Mass an Mobility, wie beispielsweise der V-Sit, der Handstand oder sogar ein einfacher Squat. Diese sind ohne eine ausreichende Mobilität nicht zu erreichen oder werden unsauber und ineffizient ausgeführt, was auch gefährlich werden kann. Ausserdem führt regelmässiges Training zu verhärteter und verkürzter Muskulatur, was deine Beweglichkeit einschränkt. Mit unserer Mobility Class gibst du den perfekten Ausgleich zum Training und tust deinem Körper etwas Gutes. Wie bereits erwähnt verbessert das Mobility Training deine Beweglichkeit, ist gut für die Regenration und verbessert dein Wohlbefinden und deine Gelenksstellungen. Dein Körper wird somit ausgeglichener und gesünder.

Was muss ich in eure Mobility Class mitnehmen?

Für unsere Mobility Class brauchst du nur Sportkleidung (Sportschuhe werden dabei nicht gebraucht). Das Equipment, wie Yogablöcke, Matten und Faszienrollen, werden dir zur Verfügung gestellt

Schließen Sie
Anmelden
Schließen Sie
Wagen (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.




de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress »